Keypad

Was ist „9 ➫ wXyz“?

9 ➫ wXyz“ (9toX) sucht in Telefonnummern nach Worten. Das Programm nutzt die Entsprechung von Ziffern und Buchstaben.

Auf einem Mobiltelefon kann man mit jeder Zifferntaste auch Buchstaben eingeben. Die Taste 2 zum Beispiel dient nicht nur zur Eingabe der Ziffer 2, sondern auch zur Eingabe der Buchstaben A, B, oder C. Die Belegung der Zifferntasten mit Buchstaben folgt dem internationalen Standard ITU-T E.161.

Aus einer Telefonnummer lässt sich über diesen Zusammenhang, also von Ziffer und Buchstaben, eine Vielzahl von „Worten“ kombinieren. Wenn eine Telefonnummer zum Beispiel die 2 enthält, dann könnte statt der 2 einer der Buchstaben A, B, oder C angegeben werden. Aus einer 3 würde D, E, oder F. Die 23 75 463, in dieser Weise umgeschrieben, ergibt das Wort BERLIN3. Vielleicht haben Sie so eine Telefon-„Nummer“ schon einmal in einer Anzeige gesehen. Sie lässt sich gut merken.

Jede Nummer birgt auf diese Weise sehr viele mögliche Buchstaben-Kombinationen. Die wenigsten davon gelten als wirklich prickelnde Worte oder Silben. (ADPJGMD ist ein Beispiel für die oben genannte Nummer 2375463.) „9 ➫ wXyz“ schlägt deswegen die Kombinationen in seinen Wörterbüchern nach und sortiert aus: Es zeigt gefunde Kombinationen an, alle nicht gefundenen Kombinationen lässt es weg.

Die Sache ist nicht neu. Es gibt sogar die Möglichkeit, griffige „Telefonworte“ zu kaufen. Wenn Sie unter vanity number oder phone spelling nachschlagen, werden Sie Angebote in einigen Sprachen finden.

9 ➫ wXyz“ soll Ihnen ermöglichen, auch lange Nummern erschöpfend zu untersuchen.

Selbstverständlich funktionieren auch Nummern von Nummernschildern, Postleitzahlen, ISBNs u.a.m.

Warum gibt es Wiederholungen?

Unter Umständen haben Sie Vorschläge mehrfach bekommen. Oder es hat den Anschein, als veränderten sich die angezeigten Ergebnisse erst nach mehreren Klicks. Der Schein trügt. Beides ist technisch bedingt, im Wesentlichen dadurch, dass „9 ➫ wXyz“ auch lange Nummern (mit mehr als 10 Stellen) erschöpfend bearbeiten kann, wie folgt.

Für Buchstabenkombinationen, die nicht in den Wörterbüchern stehen, zeigen wir ersatzweise ihre Ziffern an. Es kann daher vorkommen, dass die selben Ziffern für verschiedene gesuchte, aber nicht gefundene Buchstabenkombinationen später noch einmal gezeigt werden, nur dieses Mal für eine andere Kombination. Eine Buchführung über die Ergebnisse zwischen zwei aufeinander folgenden Aufrufen (durch Klick auf „Mehr“ oder „Viel Mehr“) schafft hier erste Abhilfe.

Wenn wir Wiederholungen ganz ausschließen wollten, müsste das Programm über alle Vorschläge zu einer Nummer umfassend Buch führen. Es könnte dann nachschlagen, welches Teilwort schon einmal als Fundstelle angeboten wurde. An dieser Stelle kommt eine technische Abwägung ins Spiel: Die Ziffern einer längeren Nummer erzeugen sehr viele Wortkombinationen. Eine einzelne 12-stellige Nummer wie 2345 3456 4567 erzeugt 708_588 verschiedene Worte von 12 Buchstaben Länge. Jedes dieser Worte kann auf 2048 verschiedene Arten in (technische) Silben zerlegt werden. Das ergibt 1_451_188_224 Bruttovorschläge für eine Nummer allein. Mit Hilfe verschiedener Verfahren reduziert „9 ➫ wXyz“ die Datenmenge. Trotz reduzierter Datenmenge würde eine vollständige Buchführung zu viel Ressourcen erfordern. Wir wägen daher technisch ab: Rechenleistung und Speicher sind einfach zu begrenzt ☺.

9 ➫ wXyz“ wiederholt also unter Umständen einen Vorschlag. Dadurch können wir gute Antwortzeiten bieten, auch für lange Nummern. In den Tipps ist beschrieben, wie Sie die Suche beeinflussen können.

Tipps

☞ Vorwahl ☜

Sie können Ziffern weg lassen, die Sie nicht brauchen. Zum Beispiel beginnen Nummern von Mobiltelefonen häufig mit 01. Aber weder zur 0 noch zur 1 gibt es einen Buchstaben auf der Telefontastatur. „9 ➫ wXyz“ berücksichtigt diesen Umstand. Das Programm hält sich andererseits zurück beim Ausschluss scheinbar unsinniger Ziffernfolgen. Ein Beispiel. Eine Nummer, die mit 9 beginnt, erzeugt Worte, die mit X, Y, W, oder Z beginnen. Zwei 9en hinter einander scheinen auf den ersten Blick kein sinnvolles Wort zu ergeben: XX, XY, XW, XZ, YX, YY, … sind nicht in den Wörterbüchern verzeichnet. Daraus den Schluss zu ziehen, dass das Programm keine aufeinander folgenden 9en beachten sollte, wäre voreilig; eine Sanitärfirma könnte an der 99992 durchaus interessiert sein, wie Sie leicht nachprüfen können. Alternativ lässt sich „9 ➫ wXyz“ als Baukasten verwenden. Trennen Sie eine Nummer in zwei Hälften. Oder lassen Sie nur den Teil einer Nummer untersuchen, an dem Sie besonderes Interesse haben.

☞ besser ☜

Bessere Ergebnisse bekommen Sie, wenn Sie auf „Viel mehr“ klicken. Ein Aufruf dauert dann allerdings ein wenig länger.

☞ schneller ☜

Ein Aufruf über die Schaltfäche „Mehr“ ist schneller. Allerdings werden dann um so wahrscheinlicher wiederholte Vorschläge angezeigt, wie im Abschnitt über Wiederholungen erklärt.

9 ➫ wXyz“ passt seine Sprache an die Einstellung Ihres browsers an. Falls Sie möchten, dass das Programm englische Wörterbücher durchsucht, stellen Sie die bevorzugte Sprache in den browser-Einstellungen auf en ein.

Links

Zur Geschichte von Telefonnummern und -Wählscheiben: A short history of telephone numbers

9toX Impressum/Datenschutz• © 2008 Future Apps GmbH •About/Hilfe